Eine Investition in unsere Zukunft – die Kinder!

Der Elternverein arbeitet mit sehr viel Herzblut für die gute Sache: Die Unterstützung der Kinder in vielen verschiedenen Bereichen. Trotz der Widrigkeiten, die durch Corona mittlerweile entstehen, arbeiten die fleißigen Elternvertreter im Hintergrund neben Homeschooling, Homeoffice und „Home-Haushalting“ dennoch an diversen Projekten, die Geld für unsere Kinder lukrieren sollen. So wurden, wie auch in den vergangenen 2 Jahren, Gutscheine für den Kauf von Füllfedern für die ersten Klassen gekauft, unser Native Speaker Marc bezahlt (der sich schon sehr darauf freut, wenn es ihm die Schul-Ampelfarbe wieder erlaubt, in die Schule kommen zu dürfen) oder aber das Werkbudget aufgestockt, damit die Kinder in der Schule mit Materialien arbeiten können, die sonst nicht zur Verfügung stünden. Wir sehen auch optimistisch der Zukunft entgegen und hoffen, dass unsere Kinder bald wieder aufregende und lehrreiche Ausflüge machen können, eislaufen gehen oder ein Theater besuchen dürfen.

Daher haben wir trotz aller Covid-Befürchtungen in unserem Budget Ausgaben für Buskosten und Zuschüsse zu Theaterbesuchen und vieles mehr geplant. Auch die notwendige Digitalisierung möchten wir vorantreiben. So wurden in der jüngsten Vergangenheit Smartboards und Beamer für einzelne Klassen angeschafft, an der der Elternverein maßgeblich auch mit Hilfe von Sponsoren beteiligt war. Ebenso wird auch das Leseprogramm Antolin wie auch das Rechenprogramm Zahlenzorro von uns finanziert. Das fehlende Sommerfest 2020 wie auch den ausgefallenen Adventmarkt konnten wir leider nicht kompensieren, jedoch ist dem Fleiß und dem Enthusiasmus der Mitglieder des Elternvereins zu verdanken, dass wir dennoch Geld durch den Online-Adventmarkt eingenommen haben.

Wir möchten uns bei allen Eltern für ihre finanzielle Unterstützung bedanken und ebenso bei den Lehrerinnen für ihren unermüdlichen Einsatz in diesen oft kräfteraubenden letzten (mittlerweile) 10 Monaten, die uns Corona begleitet! Danke auch an Frau Direktor Feiel, weil sie alle Ideen des Elternvereins mitträgt und sich bei der Umsetzung einbringt und mitgestaltet bzw uns freie Hand lässt. Durch dieses Zusammenspiel aller Beteiligten schaffen wir die beste Voraussetzung für die Wichtigsten in unserem Umfeld: Unsere Kinder!

Katarina Krnjak

Elternverein Obfrau 2020/21

Adventmarkt

Da der alljährliche Adventmarkt der Gemeinde im Rathauspark heuer ausfallen muss, hat der Elternverein die Ärmel hochgekrempelt und innerhalb von 10 Tagen einen eigenen kleinen Adventmarkt „to go“ organisiert.  Gemeinsam haben wir Weihnachtliches zum zu-Hause-Genießen eingekocht, gemischt und gebacken und mit großer Unterstützung der Schule (ein besonders großes Dankeschön geht an unsere Schulwartin Martina!) im Rahmen des Lernpakettausches auf eigenen Tischen angeboten. Aufgrund der großen Nachfrage mussten wir sogar einzelne Leckereien nochmals nachproduzieren. Wer weiß, vielleicht behalten wir uns dieses Konzept auch für die kommenden, (hoffentlich) ungetrübten Adventzeiten bei – wir wünschen Ihnen in diesem Sinne frohe Weihnachten, erholsame Feiertage und einen guten Rutsch in ein gutes Neues Jahr.

Adventmarkt 2020-1
Adventmarkt 2020-5
Adventmarkt 2020-2
Punsch-to-go

Klimabündnis

Die VS II hatte das Glück, einen der begehrten Plätze im Mobilitätsmanagement Schule, einer Initiative des Klimabündnis NÖ, zu erhalten. Seit 2005 unterstützt und motiviert klimaaktiv mobil Kinder, Jugendliche, Pädagoginnen und Pädagogen sowie Eltern zu einem gesunden und umweltfreundlichen Schulweg. Mobilitätsmanagement an der Bildungseinrichtung macht Lust darauf, den Schulweg nachhaltig mobil zurückzulegen. Dies bringt verschiedenste Vorteile, wie etwa bessere physische und psychische Leistungsfähigkeit der Kinder und Jugendlichen durch mehr Bewegung, mehr Verkehrssicherheit für Kinder und Jugendlichen, selbsttätiges, lebensnahes und soziales Lernen durch das Erleben des Schulweges, sowie Umwelt- und Klimaschutz durch geringeren Ausstoß von Schadstoffen und weniger Lärmbelastung.

Wir werden hier im Lauf des weiteren Schuljahres regelmäßig Updates über den Projektfortschritt veröffentlichen.