Über Sandra Modricky

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Sandra Modricky, 56 Blog Beiträge geschrieben.

Hallo Auto!

2022-05-30T21:07:23+02:00

Im Mai durften wir Igelklassenkinder der 3b am Mobilitätsprogramm „Hallo Auto!“ teilnehmen. Dabei lernten wir anschaulich, dass es einen Bremsweg, einen Reaktionsweg und einen Anhalteweg gibt. Wir erkannten, dass ein Auto mit dem Bremsen nicht sofort zum Stillstand kommen kann und wir in Zukunft am Schulweg noch besser auf die Straßenverhältnisse achten müssen. Das Highlight des Tages war jedoch, als jeder selbst eine Notbremsung auf nasser Fahrbahn durchführen durfte. Was für ein aufregendes Erlebnis!

Hallo Auto!2022-05-30T21:07:23+02:00

Projektwoche 3b – Donnerstag

2022-05-30T21:01:07+02:00

Die Lurgrotte war nach einer kurzen Busfahrt das Ziel des Tages. Zu Beginn der Führung erspähten wir an der Höhlendecke tatsächlich einige Fledermäuse! Voller Staunen besichtigten wir die fantastischen Formationen der Tropfsteine und lauschten der musikalischen Lasershow im Dom der Grotte. Besonders beeindruckend fanden wir den „Riesen“, den größten Tropfstein der Welt. Nach dem Mittagessen ging es auf zur rasanten und holprigen Traktorfahrt. Aber damit nicht genug: Als es dunkel wurde, brachen wir mit unseren mitgebrachten Taschenlampen zu einer gruseligen und aufregenden Nachtwanderung auf.

Projektwoche 3b – Donnerstag2022-05-30T21:01:07+02:00

Projektwoche 3b – Mittwoch

2022-05-30T20:56:51+02:00

Den Mittwochvormittag verbrachten wir mit viel Bewegung und ausgiebigem Spielen im Garten und in den Zimmern. Abkühlen konnten wir uns bei einem Spaziergang durch den wohltuenden Wasserbarfußweg. Ausgepowert und hungrig stürzten wir uns zu Mittag auf die leckeren gegrillten Köstlichkeiten, die uns das Team der Pension Elmer anbot. Bei erfrischendem Nieselregen wanderten wir zur Imkerei Kreiner, wo wir viel über Bienen lernten und Honigsorten verkosten durften. Auf den Discoabend hatten wir uns schon besonders gefreut und so tanzten wir energiegeladen und mit vollem Einsatz, sodass wir am Abend müde und glücklich in unsere Betten fielen.

Projektwoche 3b – Mittwoch2022-05-30T20:56:51+02:00

Projektwoche 3b – Dienstag

2022-05-30T20:48:58+02:00

Am Dienstag fuhren wir gleich nach dem Frühstück in den Waldpark, wo wir schon vom Förster erwartet wurden. Nach einer kurzen Einführung machten wir uns auf, die vielen Tiere im Wald zu bewundern. Ganz besonders putzig waren die kleinen, süßen Waschbären, die uns beim Füttern die Hände abklatschten. Hungrig machten wir uns nach der Führung über unsere Jausen her, um danach den Wasserspielplatz zu erkunden. Gott sei Dank schien die Sonne, denn alle Kinder waren bald pitschnass. Als Erfrischung nach dem ausgiebigen Spielen gab es dann noch Eis für alle. Am Nachhauseweg hielten wir beim Teichalmsee, um ihn zu Fuß zu umrunden. „Tag der offenen Zimmertür“ hieß es nach dem Abendessen: Alle Kinder hatten sich Aktivitäten für ihre Mitschüler in den jeweiligen Zimmern überlegt und durften einander besuchen. Vor dem Schlafengehen las uns Frau Lehrerin Buzzi noch ein Märchen vor. Erschöpft erreichten wir bald das Reich der Träume.

Projektwoche 3b – Dienstag2022-05-30T20:48:58+02:00

Projektwoche 3b – Montag

2022-05-30T20:50:19+02:00

Aufgeregt versammelten wir, Igelkinder, uns mit unserem Gepäck im Schulhof. Nachdem alle organisatorischen Aufgaben erledigt waren, kam die Zeit des Abschiednehmens.  Ein bisschen wehmütig, aber vor allem sehr erwartungsvoll und aufgeregt, winkten wir unseren Eltern zu und endlich konnte das „Abenteuer Projektwoche“ beginnen. Nach der Ankunft in der Pension Elmer bezogen wir unsere Zimmer und ließen uns das köstliche Mittagessen schmecken. Am Nachmittag packten wir die Koffer aus und begaben uns auf eine Entdeckungstour am Gelände. Voller Freude sprangen wir am Trampolin, fuhren mit den Gokarts, spielten Tennis, Fußball, Minigolf und noch vieles mehr. Als es zu regnen begann, bastelten wir unsere Zimmerbriefkästen, malten die Zimmerplakate und schrieben das Projektwochentagebuch. Das Abendessen schmeckte wieder hervorragend und auch die wenigen Heimweh-Tränchen beim Schlafengehen konnten uns den tollen ersten Tag nicht verderben.

Projektwoche 3b – Montag2022-05-30T20:50:19+02:00

Corona hat uns voll erwischt

2022-05-30T21:11:09+02:00

In diesem Schuljahr hatten wir einen ungewollten Rekord zu verzeichnen: Die Igelklasse erreichte mit nur noch sieben nicht infizierten anwesenden Kindern die niedrigste Schüleranzahl aller Klassen in diesem Schuljahr! Wer an unserer Tür vorbeikam, staunte nicht schlecht über den leeren Klassenraum. Um den Sicherheitsabstand mussten wir uns da keine Gedanken mehr machen, denn er ergab sich von selbst. Dennoch arbeiteten wir alle fleißig, ob zuhause oder in der Schule. Riesengroß war die Freude allerdings, als wir endlich wieder vollzählig waren, denn gemeinsam ist es eben schöner als einsam!

Die Kinder der 3b

Corona hat uns voll erwischt2022-05-30T21:11:09+02:00

Ein Plakat zu unserem Klassentier

2021-10-20T13:42:43+02:00

Die Gestaltung eines Plakates will gelernt sein. Deshalb fertigten wir gemeinsam für die Klasse und jeder für sich ein Igel-Plakat an. Zum Thema wurden unter anderem der Körperbau, der Lebensraum, die Nahrung und die unterschiedlichen Arten unseres stacheligen Klassentiers gemacht. Dabei lernten wir aus informativen Texten Wichtiges herauszulesen und in klare eigene Worte zu fassen, sodass daraus ein übersichtliches und ansprechendes Plakat entsteht. Das Erlernte wollen wir demnächst im Sachunterricht bei Referaten anwenden und freuen uns darauf.

Die Kinder der Igelklasse

Ein Plakat zu unserem Klassentier2021-10-20T13:42:43+02:00

Judo-Schnuppertraining

2022-05-30T21:14:57+02:00

Im September wurde unser Turnsaal kurzerhand in ein Dōjō umfunktioniert, um ein Judo-Schnuppertraining zu ermöglichen. Bei der Sportart Judo ist es vor allem wichtig, die richtige Falltechnik zu beherrschen. Diese wurde Schritt für Schritt vorgezeigt und fleißig geübt. Alle Kinder der Klasse legten sich kräftig ins Zeug und waren mit vollem Elan dabei.

Judo-Schnuppertraining2022-05-30T21:14:57+02:00

Lesen kann man überall – erneut auf Leseplatz-Suche!

2021-09-13T16:10:29+02:00

Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Herbsttemperaturen machten wir uns am 9. September auf, um an unsere Lesewanderung im vergangenen Sommer anzuschließen und weitere schöne Leseorte in Guntramsdorf zu suchen. Schnell wurden wir fündig, machten es uns beim Rohrfeldteich gemütlich und zückten unsere mitgebrachten Bücher. Konzentriert vertieften wir uns in unsere Lektüre und hörten erst dann zu lesen auf, als unsere Bäuche schon laut zu knurren begannen. Als perfekten Jausenplatz befanden wir den Spielplatz beim Tennisplatz, wo wir nach der Stärkung lange Wassergräben bauten, wild schaukelten und einen Riesenspaß beim Rutschen hatten. Nach all der „Action“ spazierten wir zum Barockpavillon und staunten nicht schlecht, als wir erfuhren, dass es in Guntramsdorf früher einmal ein Schloss gegeben hatte, von dem heute nur noch der Pavillon erhalten ist. Schnell waren die Bücher hervorgeholt und unser Leseabenteuer ging weiter. Zum Abschluss durften wir uns am Spielplatz am Friedhofshügel noch einmal so richtig austoben. Die Gummiwürmer zur Stärkung schmeckten uns „Bücherwürmern“ ganz besonders gut! Das war ein weiterer toller Lesetag nach dem Motto „Lesen kann man überall“.

Die Kinder der 3a und 3b

Lesen kann man überall – erneut auf Leseplatz-Suche!2021-09-13T16:10:29+02:00

Tierisches Treffen in der Volksschule

2021-07-06T09:41:59+02:00

Am vorletzten Schultag durften wir uns über besonders lieben Besuch freuen: Zaza, eine Rhodesian Ridgeback Hündin, besuchte uns mit ihrem Frauchen, um uns den richtigen Umgang mit ihrer Spezies näherzubringen, unsere Fragen zu beantworten und uns mit kleinen Kunststücken zu erfreuen. Wir sind froh, dass wir jetzt wissen, wie man sich verhalten soll, wenn man einem allein laufenden Hund begegnet, wie die Körpersprache eines Hundes zu interpretieren ist und wieviel Zeit die Haltung und Pflege dieser Tiere in Anspruch nimmt.

Zaza freute sich über die liebevollen Streicheleinheiten der Kinder und bedachte ihre Zuhörer ihrerseits mit freudigen Hundebussis.

Da sage noch einer, Hunde, Frösche und Pinguine können nicht die besten Freunde werden!

Vielen Dank an Frau Dr. Meissnitzer für diese einmalige Unterrichtsstunde!

Die Kinder der 3a und 3b

Tierisches Treffen in der Volksschule2021-07-06T09:41:59+02:00
Nach oben